Classic-Club-Pokal

 

KSC 73 Mörfelden steht im Halbfinale des Classic-Club-Pokals

 

Am vergangenen Sonntag fand der Classic Club Pokal statt. Da der Ausrichter Mömlingen einige Tage zuvor einen Bahndefekt meldete, wurde der Austragungsort nach Großkrotzenburg zum DKC Hanau verlegt. Trotz des ungewohnten Spielsystems war es das Ziel die nächste Runde zu erreichen. Pro Bahn konnte man bis zu vier Punkte erhalten, also insgesamt 16 Punkte pro Spielerin.

 

Zu Beginn schickte Trainer Jürgen Suckow Jennifer Blickle auf die Bahnen. Sie konnte mit 15,5 Punkten (124/148/142/142) einen guten Grundstein für das Weiterkommen legen. Im zweiten Durchgang spielte Lisa-Marie Friedrich. Auch sie erkämpfte souverän 10 Punkte (114/135/118/138) für das Team. Mit 25,5 Punkten lag man nach der Halbzeit somit auf dem ersten Platz, gefolgt von Roßdorf mit 22,5 und Hanau mit 19,5 Punkten. Im vorletzten Durchgang erspielte Laura Wenzel sehr gute 12 Punkte (130/137/131/108). Mit 37,5 Punkten lag man nun mit einem guten Abstand auf Platz 1. Roßdorf konnte bis dahin 31 und Hanau 32,5 Punkte auf der Habenseite verzeichnen. Im letzten Durchgang musste Samantha Wetzel (134/123/131/109) das Ergebnis nur noch halten. Nach spannenden drei Bahnen, war das Weiterkommen gesichert. Mit weiteren 7,5 Punkten und einem Gesamtpunktestand von 45 Punkten steht der KSC nun auf dem ersten Platz und sichert sich einen Platz im Halbfinale am 23.05.2020. Da auch der Zweitplatzierte ins Halbfinale einzieht, hat sich auch die SKG Roßdorf für das Halbfinale qualifiziert.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ina Kuschmierz

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.