DCU Pokal

KSC 73 Mörfelden zieht in die nächste Runde des DCU-Pokals ein.

Zur zweiten Runde des DCU-Pokals ging es für die Damen des KSC 73 Mörfelden in das mittlerweile gut bekannte Roßdorf. Bereits im letzten Jahr fand die Gruppenphase des DCU Pokals für den KSC in Roßdorf statt. Als weiterer Gruppengegner gingen die Damen von Vollkugel Ettlingen an den Start.

Da es galt drei Mannschaften auf vier Bahnen aufzuteilen wurde im Vorfeld durch los entschieden. Nun stand fest, dass der KSC 73 Mörfelden zunächst mit einer Spielerin auf die Bahnen geht. Im zweiten Durchgang spielte wieder nur eine Spielerin und im letzten Durchgang dann zwei Spielerinnen des KSC 73 Mörfelden. So war also bis zum Schluss alles offen. Im ersten Durchgang spielte Sabrina Jäger. Sie tat sich mit den Bahnen sehr schwer und ihr Zählwerk blieb bei mauen 386 Kegel stehen. Im zweiten Durchgang versuchte Nicole Herzberger ihr Glück. Trotz Verletzung machte sie ihre Sache sehr gut und erkämpfte sich mit zwei ausgeglichenen Bahnen ein sehr starkes Ergebnis von 470 Kegel. Im letzten Durchgang gaben Jennifer Blickle und Samantha Wetzel nochmal alles. Jennifer Blickle fand leider nicht wie gewohnt in ihr Spiel, erkämpfte sich auf den anspruchsvollen Bahnen dennoch ausbaufähige 417 Kegel. Samantha Wetzel legte einen Raketenstart hin und erzielte sehr starke 256 Kegel auf der ersten Bahn. Auf der zweiten Bahn legte sie nochmal gute 227 Kegel drauf und erzielte damit das Tagesbestergebnis von 483 Kegel. Mit einem Gesamtergebnis von 1756 Kegel konnte sich der KSC 73 Mörfelden den Gruppensieg holen und hat den Einzug in die nächste Runde geschafft. Auf dem zweiten Platz und damit ebenfalls in der nächsten Runde steht Roßdorf mit 1723 Kegel. Nicht in die nächste Runde geschafft hat des VK Ettlingen mit 1629 Kegel.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ina Kuschmierz

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.